Bertha von Suttner IGS Kaiserslautern

Gemeinsam erfolgreich lernen!

Herzlich willkommen!

„Vergänglichkeit“ im Rathaus Kaiserslautern – Schülerarbeiten der Bertha-von-Suttner IGS und Kurpfalz Realschule plus

Wer formal und inhaltlich hervorragende Arbeiten sehen möchte, sollte diese sehenswerte Ausstellung besuchen. Die Kurpfalz Realschule plus und die IGS Bertha-von-Suttner zeigen momentan eine Schülerausstellung zum Thema   „Vergänglichkeit“. Zu sehen sind noch bis 18.Juni 2019 Schülerarbeiten aus dem Fach Bildende Kunst aller Jahrgangsstufen.

 

Am 20.05.19 fand im Foyer des Rathauses die Vernissage statt. Die Ausstellung wurde eröffnet von Schulleiterin Fr. Dr. Zink von der Kurpfalz Realschule plus, den Kunstpädagoginnen Fr. Henrich und Fr. Birkner-Splitt und dem Referatsleiter für  schulische Einrichtungen der Stadt Kaiserslautern, Herrn Krietemeyer. Die Schulleiterin und die Lehrkräfte lobten die gute Zusammenarbeit beider Schulen mit der Stadt Kaiserslautern und die Leistungen der Schüler, die ihre Arbeiten einer breiten  Öffentlichkeit präsentierten.

Angeleitet wurden die Schüler von den Kunstlehrerinnen Fr. Henrich und Fr. Rubel-Dinkel sowie Fr. Werner, Fr. Hommes, Fr. Roggmann, Fr. Stricker und Fr. Birkner-Splitt. Beim Konzipieren und Aufbauen der Ausstellung  halfen neben den genannten auch Fr. Heitele und Fr. Schröder.

Die Kurpfalz Realschule plus zeigt in der Ausstellung qualitätsvolle Arbeiten unterschiedlicher Art. Beispielsweise verweist eine Arbeit der 5. Klasse darauf, dass auch die schönsten Leckerbissen vergänglich sind: Collagen, die wie Mosaike wirken,  lassen Süßigkeiten verschwinden. Andere Arbeiten der 10. Klasse zeigen in fotografischen Serienbilder den vergänglichen Prozess einer brennenden Kerze. Ein Highlight sind aber die Trophäen bedrohter Tierarten, hergestellt in großen Pappmache-  Tierköpfen von der 7. Jahrgangsstufe.

Die IGS zeigt Arbeiten aus den Leistungskursen 11 und 12. Beispielsweise wird in einer herausragenden Arbeit von Franka Riedel Vermeers junge „Briefleserin in Blau“ zur alten Dame, Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft werden so vielschichtig  miteinander verzahnt. Der 12. Leistungskurs beschäftigte sich ebenfalls mit einem barocken Thema: „Vanitas“ und „carpe diem“. Beeindruckend zeigt hier Sarah Adams im Grisaille-Stil ein Vexierbild, wobei im Genuss der Tod in Form eines Schädels sichtbar wird. Valeria Schleich, eine Schülerin der 9. Jahrgangsstufe, stellt in sehr guter zeichnerischer Qualität der blühenden die verwelkte Rose gegenüber.

(B. Birkner-Splitt)