logo klein

Bertha von Suttner IGS Kaiserslautern

Gemeinsam erfolgreich lernen!

Religion/Ethik

Unser Ruheraum – eine Oase der Stille

2019Ruheraum2Eine kleine Auszeit vom lebhaften Schulalltag nehmen, sich ausklinken und zur Ruhe kommen, an der Bertha von Suttner, IGS ist dies möglich.
Unser Ruheraum ist eine Oase der Stille, vor deren Tür der Lärm und Stress des Schulalltags abgelegt werden darf. Für Kinder und Jugendliche ist dies wichtig, da die Schule ein wichtiger Lebensraum ist, in dem sie einen Großteil ihrer Zeit verbringen.
Der Raum lädt dazu ein, „neue und anderen Formen von Lernen und Leben einzuüben und im Zusammenhang zu erfahren: zur Ruhe kommen, still werden. Stille erfahren, nachdenken, meditieren, durchatmen, seinen Atem spüren, den eigenen Körper fühlen, schweigen…sich von Musik durchfluten lassen, auch tanzen und singen…“
( Zitat: Behrend, Wilhelm: im Schulalltag zur Ruhe kommen – Gedanken zum „Raum der Stille“. Ein einleitender Essay in: RELIPRAX Nr. 50, 14. Jahrgang, 2005, S. 6-7 ).
Aussagen von Schülern: „ Wir sind gerne in diesem Raum. “
„ Hier fühlen wir uns wohl und geborgen.“
„ Ich muss nicht reden und kann die Stille spüren.“

Kinder-Nobelpreis-Wahl in Kaiserslautern

(RC) Seit dem Jahr 2000 gibt es den „World´s Children´s Prize“(WCP) , den Preis der Kinder der Welt für die Rechte der Kinder. Er wird von den Medien rund um den Erdball der „Nobelpreis der Kinder“ genannt. Das mit dem Preis verbundene Programm ist das größte jährliche Bildungsprogramm über die gleichen Rechte aller Menschen, über Kinderrechte und Demokratie.
Seit der Gründung des WCP haben mehr als 38 Millionen Kinder an dem Programm teilgenommen, 67 000 Schulen in 113 Ländern unterstützen den Preis. Seit dem letzten Jahr sind auch Schulen in Deutschland dabei, darunter die Bertha von Suttner – IGS in Kaiserslautern.
Mit Hilfe der WCP-Zeitschrift „The Globe“ haben sich die Schüler im Unterricht über die Kinderrechte und die Kinderrechtshelden informiert. „Kinderrechtshelden“ sind Personen, die sich jahrzehntelang weltweit für die Umsetzung der Kinderrechte eingesetzt haben. Drei Kinderrechtshelden-Kandidaten hat die Kinderjury ausgewählt, darunter die Gründerin der Andheri-Hilfe, Rosi Gollmann. Die Andheri-Hilfe ist das jahrzehntelange „Eine-Welt-Projekt“ der Bertha von Suttner – IGS.
Die Schülerinnen und Schüler haben sich aber nicht nur über Kinderrechte informiert, sondern haben auch fleißig Wahlplakate und Wahlurnen hergestellt, damit die Wahl des Kinderrechtshelden ordnungsgemäß erfolgen konnte.
Vom 4. – 7.April 2017 war es dann soweit: Alle Schüler der Bertha von Suttner – IGS, die unter 18 Jahre alt waren, hatten die Möglichkeit, die Kinderrechtshelden zu wählen. Nach der Auszählung der Stimmen, die die Schüler in die Hand nahmen, wurde das Ergebnis durch den Organisator der Wahl, Christoph Resch, nach Schweden mitgeteilt:

Abgegebene Stimmen: 801
Gültige Stimmen: 791

Stimmen für Rosi Gollmann: 345
Stimmen für Manuel Rodrigues: 354
Stimmen für Moly Melching: 92

Die Antwort aus Schweden:
Dear Cristoph,
Thanks so much for your votes and for participating in the WCP program! The votes have now been registered in the ballot box! The total results of the Global Vote will be announced on 26 April.
All my best,
Hanna

MOKI zu Besuch an der BvS IGS

(LAM) Wie in den vergangenen Jahren gastierte auch dieses Jahr Moki (Mobile Kinder- und Jugendkirche) vom Bistum Speyer an der Bertha von Suttner IGS.  Für alle Sechstklässler, die den konfessionellen Religionsunterricht besuchen, war Moki Pflicht, während die Ethikschüler über ihre Teilnahme frei entscheiden konnten.

Weiterlesen